Über uns

Im Herbst 1990 eröffnete das Stuttgarter Ungarische Kulturinstitut seine Tore in der Haußmannstraße. Dies war der Startschuss für einen wertvollen, bis heute anhaltenden, kulturellen Dialog zwischen Deutschland und Ungarn.

2020 zieht das Kulturinstitut aus der Villa der Haußmannstraße in das modern ausgestattete innerstädtische Institutsgebäude in der Christophstraße, in unmittelbarer Nachbarschaft des Generalkonsulats von Ungarn um.

Nicht nur die Kulisse hat sich geändert: Im Laufe der Jahre hat sich die Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern aus Stadt und Land erweitert. Es hat sich eine qualitativ hochwertige, feine Programmstruktur entwickelt, mit der unterschiedliche Generationen und individuelle Zielgruppen angesprochen werden. Mit den persönlichen Noten der jeweiligen Direktoren entstand eine Melange aus Tradition und Innovation, die das Land Ungarn mit den umgebenden Nationen und Kulturen in Ost-Mitteleuropa eingebettet, allgegenwärtig und dialektisch zeigt. 

 

Das Ziel unseres Instituts ist die facettenreiche Präsentation der ungarischen Kultur, in der die Unterstützung kreativer Vorgänge und die Vertiefung bestehender kulturdiplomatischen Beziehungen sowie die Schaffung neuer Synergie-Effekte im Vordergrund stehen.