23. 03. 2019. Weltmusikkonzert mit Julianna Laposa & Friends

 

Nach zwei Jahren Pause ist Stuttgart-Ost und damit natürlich das Ungarische Kulturinstitut wieder Teil der Langen Nacht der Museen. Darüber freuen wir uns und erwarten das Stuttgarter Publikum mit zeitgenössischer ungarischer Kunst und Musik.

 

Die diesjährige Ausstellung präsentiert Bilder der jungen Künstlerin Anna Nemes, die nackte Körper und entstellte Gestalten mal sinnlich, mal bizarr oder befremdend darstellt. Die auf der schneeweißen Leinwand zart erscheinenden Objekte sind durch eine besondere Aquarelltechnik entstanden, die den Figuren eine geheimnisvolle Aura verleiht.

 

Begleitend zu der Ausstellung singt die ungarische Künstlerin Julianna Laposa Volkslieder aus der Mur-Gegend, wo die Ungarn Sloweniens leben. Die Sängerin wuchs selbst in dieser Region auf, die ihre künstlerische Tätigkeit nachhaltig prägte. Sie sammelte Volkslieder in ihrem Heimatdorf und den benachbarten Kleingemeinden, gab zahlreiche Konzerte weltweit und wurde zur Botschafterin der Volksliedkultur der Ungarn in Slowenien.

Und damit auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz kommt, erwarten wir Sie mit landestypischen Köstlichkeiten!