Donnerstag, 25. Juli 2019, 19:00 Uhr Begegnung statt Trennung: ein Paneuropäisches Pickninck 3.0

 

 

 

 

 

GRENZÖFFNUNG

 

 

 

Donnerstag, 25. Juli 2019, 19:00 Uhr

 

 

 

Begegnung statt Trennung: ein Paneuropäisches Picknick 3.0

 

 

 

Podiumsdiskussion und Picknick zur Grenzöffnung vor 30 Jahren

 

 

 

Ort: Kursaal Bad Cannstatt

 

 

 


Es begann als Rütteltest am „Eisernen Vorgang". Der Impuls endete mit dem Zusammenbruch der Teilung Europas. Das Paneuropäische Picknick brachte im August 1989 einen historischen Stein weiter ins Rollen und schuf Begegnung, wo es zuvor über Jahrzehnte nur Trennung gab. Am 25. Juli 2019, fast genau drei Jahrzehnte nach dem „Picknick", möchten wir mit Ihnen ein europäisches Fest der Begegnung feiern. Ungarn, Österreicher und Deutsche spielten damals die Hauptrollen. Willkommen sind bei uns alle, für die Europa heute ihre Heimat ist. Musikalisches und Kulinarisches, Rück- und Ausblicke von Gästen aus Europa. Und vor allem: Begegnung. Wir freuen uns auf Sie! Zum 30. Jubiläum der Grenzöffnung planen wir eine Podiumsdiskussion mit deutschen, ungarischen und österreichischen Teilnehmern.

 

 

 

An der lockeren Diskussion nehmen teil:  Guido Wolf, Minister für Digitalisierung und Europafragen, Zoltán Balog, Minister a.D. sowie Dr. Csaba Székely (Politikwissenschaftler, Journalist und ehem. Generaldirektor der Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG). 

 

 

Als Hintergrund zum Gespräch zeigen wir eine Ausstellung aus zeitgenössischen Fotos. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, und mit Musik, bei guter Laune lassen wir den Abend ausklingen!

 

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

Mit freundlicher Unterstützung des Fonds für „30 Jahre Grenzöffnung“