Freitag, 22. November 2019, 19:00 - Für die junge ungarische Literatur: Márton Simon

 

LITERATUR

 

Freitag, 22. November 2019, 19:00 Uhr

 

A fiatal magyar irodalomért – Für die junge ungarische Literatur: Márton Simon

 

Ort: Ungarisches Kulturinstitut Stuttgart

 

In ungarischer Sprache

 

 

 

Das Ungarische Kulturinstitut ruft mit dem literarischen Abend des jungen Dichters Márton Simon eine neue Tradition ins Leben: Das von Prof. Peter Horváth gegründete Stipendium für junge ungarische AutorInnen wurde 2013 das erste Mal vergeben. Ergänzend erhalten die AutorInnen die Möglichkeit zu einem einmonatigen Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart. Von nun an ermöglicht ihnen das Ungarische Kulturinstitut, sich mit einer Lesung dem Publikum vorzustellen.

 

„Rókák esküvője“ (Hochzeit der Füchse) ist der dritte Band von Márton Simon, seine nahezu unübersetzbaren Gedichten sind gedankliche Exkurse, innere Monologe. Der Herzschlag der Technologie und die Natur sind es, die Simons Lyrik determinieren und die menschliche Rede durchdringen: Wir stolpern über einen Papierkorb, und als wir wieder aufblicken, spaziert ein Reh in den Satz hinein. Oder aber ein Fuchs, der nach dem traditionellen Kulturverständnis keineswegs ein vertrauenswürdiges Tier ist.

 

Grußwort: Tibor Keresztury Schriftsteller, Literaturkritiker, Vorsitzender des Kuratoriums

 

Ehrengast: Peter Horváth

 

 

 

Eintritt frei, Anmeldung erwünscht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

In Kooperation mit dem „StuttgARTi Szalon“

Mit freundlicher Unterstützung des Programms Publishing Hungary und der Peter-Horváth-Stiftung